Heute bin ich: Mutter, PTA, Seelsorger, Master-Coach (DVNLP), Lebensbegleiter und vieles mehr

Wenn ich meinen Lebensweg aufzeichne, dann geht es mal nach Hier und nach Da, dann geht es mal nach Oben und nach Unten, dann ist es mal Schwarz-Weiß und dann auch schreiend Bunt, doch ein roter Faden zieht sich durch: alles darf sein!

Eher zufällig bin ich PTA (Pharmazeutisch-Technische Assistentin) geworden, hatte ich doch in der Schulzeit noch bei einem Optiker gejobbt und danach ein Jahr in der Museumspädagogik gearbeitet. Nach den Anfangsjahren in einer Apotheke in Frankfurt, wo mir viele spannende Menschen begegnet sind, habe ich mehrere Jahre in einem Labor gearbeitet. So ohne Menschen? Nein, ich habe ehrenamtlich eine Ausbildung in der Telefonseelsorge begonnen. Am Telefon den Menschen, trotz Distanz durch Kilometer, aber auch Technik, ganz nah sein und mit dem klientenzentrierten Ansatz nach Carl Rogers arbeiten.
Was folgte war der Wechsel zurück in die Apotheke und der Abschluss meiner Seelsorge-Ausbildung nach zwei Jahren.

Nach der Geburt meines Sohnes, der eine anspruchsvolle Zeit der Veränderung folgte, entschied ich mich für die NLP-Practioner und Master-Ausbildung (NLP!?!), die ich im Frühjahr 2016 abschloss, wenige Monate vor der versöhnenden Geburt meiner Tochter. Mein Jahr Elternzeit habe ich, neben der intensiven Beschäftigung mit meinen Kindern, auch für meine persönliche Entwicklung und Weiterentwicklung genutzt. Mittlerweile bin ich Master-Coach (DVNLP).

Seit Herbst 2017 bin ich wieder in einer Stuttgarter Apotheke zu finden und biete ausserdem Kurse und Coachings zum Thema Geburtserlebnis an. Meinen Arbeitsschwerpunkt als Coach sehe ich in der Unterstützung von Einzelpersonen oder Paaren bei der Verarbeitung der Erlebnisse bei der Geburt ihrer Kinder in Einzel- oder Paarcoachings.